vorherige Wanderung So. 27.06.2004, Damülser Berge Übersicht nachfolgende Wanderung So. 01.08.2004, Versalspitze
Lütispitz (78)
Sonntag 04.07.2004

Anfahrt: Rielasingen - Konstanz - Wil - Wattwil - Alt. St.Johann (890m)

Route: Alt. St.Johann - Gräppelen - Windenpass (1630m) - Lütispitz (1986m) - Windenpass - Gräppelensee

Gehzeit: ca. 6:00 h

Höhendifferenz: ca. 1100m

Distanz: ca. 11km


Karte mit AllTrails anzeigen

Wanderreitkarte anzeigen

GPS-Daten herunterladen
  
Ab dem Parkplatz im Dorfzentrum von Alt St.Johann gewinnen wir über ein asphaltiertes Strässchen, das in Serpentinen hinauf führt, schnell an Höhe. Die Markierung leitet uns dann über die Wiesen der Bauern und entlang an uralten Mauern, die als Grenze der Grundstücke in früheren Zeiten errichtet wurden. Schliesslich führt ein steiniger Weg, Namens Böstritt, im Zickzack durch den Wald hinauf bis zur Hochebene Gräppelen. Der 600 Meter höhere Lütispitz liegt bereits sichtbar vor uns. Über Weideflächen und vorbei an mehreren Almen erreichen wir den Windenpass, der etwa auf halber Höhe zwischen Gräppelen und Lütispitz liegt. Vom Windenpass aus sehen wir hinüber zum Stockberg und weiter bis zum Bodensee. Nur noch ein steiler Grashang trennt uns vom Gipfel des Lütispitz. Der eigentliche Gipfel kommt aber erst zum Vorschein, wie wir 25 Höhenmeter unterhalb über eine Kante treten. Mit einem Schlag eröffnet sich der Blick zum benachbarten Säntis und über einen kurzen Grat erreichen wir schnell den schmalen Gipfel. Fast 700 Meter unter uns sehen wir den idyllischen Gräppelensee. Nach einer kleinen Pause treten wir den Rückweg an. Erst wieder am Gräppelensee gönnen wir uns die nächste Pause. Ganz abgehärtete schwimmen im See, andere strecken nur ihre Füsse zur Abkühlung hinein. Ein letzter kleiner Anstieg von ca. 50 Höhenmetern auf den Pass Chrinn ist notwendig, zwischen Mittelberg und Lauiberg hindurch. Dann folgt ein steiniger und stufiger Weg durch den Wald, hinunter zu der Wiesen der Bergbauern. Nach der Überquerung einiger flacher Wiesen sehen wir den Ort Alt St.Johann zum greifen nah. Aber der Eindruck täuscht. Auf sehr steilen Pfaden über Wiesen und knapp an den Häusern vorbei werden die Knie noch mal sehr strapaziert. Für die letzten Meter entscheiden wir uns für das Asphaltsträsschen, das uns wieder nach Alt St.Johann bringt.

Bild 1: Pfad zwischen Steinmauern

Bild 2: Lütispitz (1986m)

Bild 3: Zuestollen (2235m) über Risi

Bild 4: Wildhuser Schafberg (2373m)

Bild 5: Frümsel (2263m)

Bild 6: Alpe Fogboden

Bild 7: was guckst du?

Bild 8: Stockberg (1781m)

Bild 9: Alpenflora

Bild 10: Churfirsten

Bild 11: Gräppelensee (1307m)

Bild 12: Säntis und Lütispitz (r)

Bild 13: Lütispitz

Bild 14: Gräppelensee und Mittelberg

Bild 15: Säntis und Altmann

Bild 16: Stockberg und Hinterfallenchopf

Bild 17: Blick Richtung Churfirsten

Bild 18: Neuenalpspitz und Speer

Bild 19: Neuenalpspitz

Bild 20: Gräppelensee

Bild 21: Gräppelensee und Neuenalpspitz

Bild 22: Gräppelensee und Neuenalpspitz

Bild 23: Lütispitz
vorherige Wanderung So. 27.06.2004, Damülser Berge Übersicht nachfolgende Wanderung So. 01.08.2004, Versalspitze