vorherige Wanderung So. 09.03.2003, Gulmen Übersicht nachfolgende Wanderung So. 23.03.2003, Kamor
Bollenwees (36)
Sonntag 16.03.2003

Anfahrt: Rielasingen - Konstanz - Weinfelden - Bischoffszell - Gossau - Herisau - Appenzell - Brülisau (922m)

Route: Brülisau (922m) - Ruhsitz - Sämtisersee - Bollenwees - Plattenbödeli

Gehzeit: ca. 5:30 h

Höhendifferenz: ca. 850m

Distanz: ca. 16km


Karte mit AllTrails anzeigen

Wanderreitkarte anzeigen

GPS-Daten herunterladen
  
Unser Ziel ist der Kamor, der nördliche Nachbar des Hohen Kasten, nur etwa 40 m niedriger als dieser. Das Personal der Seilbahnstation äußerte am Telefon die Vermutung, dass der Kamor mit Schneeschuhen zu besteigen sei, nicht aber der Hohe Kasten. Es verwundert mich etwas, da das steile Stück des Anstieges für beide Gipfel das Gleiche ist. Wir marschieren bei etwa 0 Grad, Sonnenschein und Windstille an der Talstation in Brülisau los. Die ersten 200 Höhenmeter müssen wir auf die Schneeschuhe verzichten, doch dann wird es langsam weiß. Der Schnee ist hart gefroren, so dass es auch ohne Schneeschuhe geht. Trotzdem ziehen wir die Schneeschuhe an. Ab dem Berggasthaus Ruhsitz (1368m), das geschlossen ist, sind keine Spuren mehr von früheren Berggängern zu sehen, aber der Weg ist noch zuerkennen. Er quert jetzt einen relativ steilen Hang. Mit den Schneeschuhen ist es unangenehm, einen Hang zu queren. Eine kleine Lawine hat mehrere zig Meter der Weges zugedeckt. Der hartgefrorene Schnee am steilen Hang bietet mit den Schneeschuhen nur unsicheren Halt. Gleich wird der Weg über ein schmales Felsband führen, bedeckt mit hartgefrorenem Schnee in Schräglage. Ein Abrutschen hätte fatale folgen. Wir beschließen, feige (vernünftig) zu sein, und brechen die Aktion ab. Es gibt genügend Alternativen. Ohne Höhenmeter verlieren zu wollen laufen wir jetzt querfeldein Richtung Südwesten, wo in einiger Entfernung der Sämtisersee liegt. Unberührte Hänge mit glitzernden Schneekristallen erwarten uns. Feinster Pulverschnee (10-20cm), der erst vor wenigen Tagen gefallen ist, liegt auf hartem Untergrund. Auch ohne Schneeschuhe ist hier Laufen gut möglich. Beim Zurückblicken sehen wir, dass die Gipfel von Kamor und Hoher Kasten in den Wolken verschwinden. Der Sämtisersee ist bis auf ein kleines Rinnsal in dessen Mitte komplett zugefroren. Der Länge nach überqueren wir den Sämtisersee und laufen weiter in Richtung Bollenwees. Der Weg steigt leicht an und führt durch den Wald. Zwei Skifahrer ziehen ihre Kurven in einen steilen Tiefschneehang. Das ist unser Hang. Nicht alle sind begeistert, aber alle quälen wir uns den Steilen Hang hoch, um wieder einmal in unbekanntem Gelände Pfadfinder zu spielen. Der Hang wird schließlich flacher endet an einer kleinen Felswand. Von dort aus queren wir und kommen nach einem Waldstück wieder in freies Gelände. In der Ferne ist auch wieder der reguläre Weg zu sehen. Auf der Hochebene Furgglen finden wir einige verschlossene Hütten und trockene Holzbänke um ausgiebig Rast zu machen. Von hier aus sind es noch genau 10 Minuten bis zum geschlossenen Berggasthaus Bollenwees. Nach der Rast treten wir den Rückweg über das Berggasthaus Plattenbödeli an. Bis zum Berggasthaus ist der Schnee noch überwiegend pulverig, nur in sonnigen Abschnitten wird er schwerer. Vom Berggasthaus führt ein steiler und schattiger Weg hinunter. Eine festgetretene Schneedecke macht das Laufen angenehmer als erwartet. Die letzten 500 Meter führen über ein trockenes Asphaltsträßchen, vorbei an grünen Wiesen. Diese Strecke legen wir natürlich ohne Schneeschuhe zurück.

Bild 1: Dieser Wegweiser hängt schon länger

Bild 2: Hoher Kasten und Kamor im Gegenlicht

Bild 3: Sendemast auf dem Hohen Kasten

Bild 4: glitzerndes Schneefeld

Bild 5: Alp Sigel und Marwees

Bild 6: Margret, Friderike, Thomas, Alfred

Bild 7: Achtung abwärts

Bild 8: es geht auch ohne Schneeschuh

Bild 9: Neuhütte

Bild 10: Neuhütte

Bild 11: Alp Sigel im Hintergrund

Bild 12: Öffnung auf dem Sämtisersee

Bild 13: Bachüberquerung

Bild 14: glitzerndes Schneefeld

Bild 15: Dreifaltigkeit und Marwees

Bild 16: Matterhorn im Alpstein ?

Bild 17: Rast bei Oberst (Furgglen)

Bild 18: Hütten unter der Saxer Lücke

Bild 19: zugefrorener Fälensee

Bild 20: Berggasthaus Bollenwees
vorherige Wanderung So. 09.03.2003, Gulmen Übersicht nachfolgende Wanderung So. 23.03.2003, Kamor