nachfolgende Wanderung
Schiener Berg
Übersicht nachfolgende Wanderung
Cholfirst - Antennenturm
Firstweg - Schrotzburg

Route: Haselwiese - Langenmoos - Nähe Bützefelsen - Maßholder - Ferdinandslust - Schienen - Schrotzburg - Haselwiese

Gehzeit: ca. 4:00 h
Haselwiese - Langenmoos ... 1:00 h
Langenmoos - Nähe Bützefelsen ... 0:30 h
Nähe Bützefelsen - Maßholder ... 0:35 h
Maßholder - Ferdinandslust ... 0:20 h
Ferdinandslust - Schienen ... 0:40 h
Schienen - Schrotzburg ... 0:35 h
Schrotzburg - Haselwiese ... 0:20 h

Höhendifferenz: ca. 400m

Distanz: ca. 16km






Jede Menge Parkplatz gibt es bei der Haselwiese, auf der Höhe zwischen Bankholzen und Schienen. Hier kreuzt der Firstweg, der auch die Bezeichnung h1 trägt. Ungefähr 2 km führt der Firstweg im Wald in Richtung Osten, immer an der Oberkante des steilen Nordhanges entlang. Dann verlässt der schmale Fusspfad den Wald und setzt sich etwa 1 km am Waldrand entlang fort.

Vom Wanderwegweiser Langenmoos Waldrand führt ein Wirtschaftsweg zum 600m entfernten Langenmoos-Hof. Ein Asphaltssträsschen verläuft durch Langenmoos in Richtung Süden. Der in der Kompass-Wanderkarte eingezeichnete Wanderweg, der 300m südlich von Langenmoos nach links zum Bützefelsen abzweigen soll, existiert nicht mehr. In unterschiedlichen Karten wird die Bezeichnung Bitzefelsen verwendet, während auf einer Holztafel vor Ort Bützefelsen steht.

Nach weiteren 300m zweigt tatsächlich ein Weg nach links ab und auf einem alten Holzwegweiser ist die Aufschrift Büztefelsen zu lesen. Nach ein paar Metern endet der Weg jedoch. Folgt man der Richtung weiter weglos, gelangt man an eine Bergkante, unter der Felsen zu vermuten sind. Folgt man der Bergkante weiter, stösst man an einen wildromantischen Tobel, dessen Hänge mit frischem Bärlauch überzogen sind.

Viel Wasser macht den Boden weich und sumpfig. Nach einem abenteuerlichen Abstieg um eine Distanz von ca. 300m quert eine kleine Holzbrücke den Tobelbach. Ein verwunschener Weg verläuft nun ca. 1 km in Richtung Süden und mündet schliesslich in das Asphaltsträsschen, das von Langenmoos herunter kommt. Nach 700m passiert das Asphaltsträsschen den Oberen Salenhof.

An der Kreuzung wählt man die Richtung Oberbühlhof. Auf einem leicht ansteigenden Asphaltsträsschen erreicht man nach 1 km den Parkplatz Maßholder. Ein Grillplatz mit einem Brunnen lädt hier zu einer Rast ein. Weiter steigt Waldweg in nordöstliche Richtung leicht an und mündet nach einem dreiviertel Kilometer in den Querweg Schwarzwald Jura-Bodensee. Auf einem Wanderwegweiser ist Ferdinandslust mit 0,6 km angeschrieben.

Beim Bauernhof Ferdinandslust qualmt ein Lagerfeuer und der Grillplatz bietet je nach Sichtverhältnissen einen tollen Alpenblick. Der kürzeste Weg nach Schienen wäre das Strässchen in westliche Richtung. Eine Variante geht in nördliche Richtung, etwa 200m bis zum Zimmerplatz. Der Name des Platzes ist an einem Baum auf einer Holztafel angeschrieben. Dort zweigt man nach Westen ab.

Zweigt man nach wenigen Metern einen unbeschilderter Waldweg nach rechts, nach etwa 500m nach links und nach 200m wieder nach rechts ab, sieht man linkerhand, ein paar Meter tiefer, einen breiten Schotterweg, der fast parallel verläuft. Diesem Schotterweg kommt man immer näher, bis schliesslich problemlos eine weglose Abkürzung dort hin möglich ist. Dem Schotterweg folgt man in westlicher Richtung, bis zum nördlichen Ortsrand von Schienen.

Der Ortsdurchfahrt folgend, findet man am Ortsende einen kleinen Wegweiser mit der Aufschrift Burgenweg, der nach links zeigt. Vom anstrengenden, ca. 300m weiten Anstieg über eine steile Wiese kann man sich auf einer Anhöhe auf einer Bank mit Alpensicht ausruhen. Weiter folgt man dem Asphaltsträsschen Richtung Norden, über die Bauernhöfe Unter- und Ober-Schrotzburg.

Etwa 400m vor Oberstrotzburg ist der höchste Punkt erreicht, was mit einem schönen Hegaublick belohnt wird. Ein grosser Baum und eine kleine Kapelle zieren die Passhöhe. Vom Bauernhof Oberschrotzburg steigt man noch wenige Meter Richtung Nordosten zu den Überresten der ehemaligen Schrotzburg hinauf. Würde man ein paar Bäume fällen, hätte man eine tolle Sicht auf den Hegau, den Bodensee und die Alpen. Trotzdem kann man zwischen den Bäumen den Säntis erkennen.

Am Waldrand entlang, zuerst über Wiesen nach Süden, dann auf einem Schotterweg nach Osten, erreicht man nach etwas mehr als einem Kilometer den Parkplatz Haselwiese. Ein Abstecher zum Landgasthaus Schienerberg, ca. 400m südlich vom Parkplatz, verleiht der Wanderung einen würdigen Abschluss.
unverrückbarer Stuhl
Bild 1: unverrückbarer Stuhl
Firstweg
Bild 2: Firstweg
Firstweg bei Langenmoos
Bild 3: Firstweg bei Langenmoos
Holzhaus in Langenmoos
Bild 4: Holzhaus in Langenmoos
Baumstumpf mit Wanderwegmarkierung
Bild 5: Baumstumpf mit Wanderwegmarkierung
Tobel nähe Bützenfelsen
Bild 6: Tobel nähe Bützenfelsen
Tobel nähe Bützenfelsen
Bild 7: Tobel nähe Bützenfelsen
Tobel nähe Bützenfelsen
Bild 8: Tobel nähe Bützenfelsen
Brücke übern Tobelbach
Bild 9: Brücke übern Tobelbach
Pfad mit Hindernissen
Bild 10: Pfad mit Hindernissen
Tobelbach
Bild 11: Tobelbach
Weg unter den Bützenfelsen
Bild 12: Weg unter den Bützenfelsen
Weg unter den Bützenfelsen
Bild 13: Weg unter den Bützenfelsen
Grillplatz Maßholder
Bild 14: Grillplatz Maßholder
Waldweg Maßholder-Langenmoos
Bild 15: Waldweg Maßholder-Langenmoos
blattloser Strauch
Bild 16: blattloser Strauch
Ausblick Ferdinandslust
Bild 17: Ausblick Ferdinandslust
Pfütze am Waldrand
Bild 18: Pfütze am Waldrand
Schotterweg nach Schienen
Bild 19: Schotterweg nach Schienen
Sonnenuhr in Schienen
Bild 20: Sonnenuhr in Schienen
Passhöhe zwischen Unter- und Oberschrotzburg
Bild 21: Passhöhe zwischen Unter- und Oberschrotzburg
Oberschrotzburg und Hegaublick
Bild 22: Oberschrotzburg und Hegaublick
Schrotzburg
Bild 23: Schrotzburg
Schrotzburg
Bild 24: Schrotzburg
Blick zum Säntis
Bild 25: Blick zum Säntis
Schotterweg zwischen Schrotzburg und Haselwiese
Bild 26: Schotterweg zwischen Schrotzburg und Haselwiese
stiller Teich
Bild 27: stiller Teich
stiller Teich
Bild 28: stiller Teich
bemooster Baumstumpf
Bild 29: bemooster Baumstumpf
Markierung Haselwiese
Bild 30: Markierung Haselwiese
nachfolgende Wanderung
Schiener Berg
Übersicht nachfolgende Wanderung
Cholfirst - Antennenturm