nachfolgende Wanderung
Rheinfall bei Schaffhausen
Übersicht nachfolgende Wanderung
Immenberg - Sonnenberg
Schaffhausen - Munot

Route: Rheinufer - Freier Platz - Festung Munot - Kirchhofplatz - Fronwagplatz - Stadttheater - Münster Allerheiligen - Unterstadt - Rheinufer

Gehzeit: ca. 1:30 h
Rheinufer - Freier Platz ... 0:15 h
Freier Platz - Festung Munot ... 0:10 h
Festung Munot - Kirchhofplatz ... 0:10 h
Kirchhofplatz - Fronwagplatz ... 0:10 h
Fronwagplatz - Stadttheater ... 0:10 h
Stadttheater - Münster Allerheiligen ... 0:10 h
Münster Allerheiligen - Unterstadt ... 0:10 h
Unterstadt - Rheinufer ... 0:15 h

Höhendifferenz: ca. 40m

Distanz: ca. 4km






Fährt man von der Strassenbrücke, die von der Schaffhausener Unterstadt den Rhein nach Feuerthalen überquert, am Nordufer des Rheins in Richtung Büsingen, findet man bei den letzten Häusern von Schaffhausen am Strassenrand ein paar wenige gebührenfreie Parkplätze. Nicht nur deswegen, sondern weil es sich auch lohnt, am Rheinufer entlang nach Schaffhausen zu laufen, empfiehlt sich diese Parkgelegenheit.

Im Gegensatz zur Nähe des Rheinfalls fliesst der Rhein hier ganz gemächlich. Gigantische, jahrhundertalte Mamutbäume säumen den Uferweg und unzählige Menschen geniessen die Stille am Wasser. Kurz vor der Unterstadt überquert eine alte Eisenbahnbrücke den Rhein. Die Bahnlinie verläuft nur eine Handbreit an den Balkonen der Häuser vorbei und fast hat man den Eindruck, sie verliefe durch die Wohnzimmer der Häuser.

Mehrere Lokale laden zum Einkehren ein, darunter der Güterhof am Freien Platz, auf dessen Terrasse bereits viele Stühle und Tische belegt sind. Auf der anderen Strassenseite, im Norden des Güterhofes beginnt der Treppenaufgang zum Munot, dem Wahrzeichen der Stadt, das im 16. Jahrhundert mit einer Bauzeit von 25 Jahren erschaffen wurde. Vom Treppenaufgang blickt man zu Schrebergärten hinunter, zwischen den Mauern in ruhigster Stadtlage.

Erst auf der Eingangshöhe sieht man, dass die Festung bergseitig durch einen tiefen Burggraben gesichert ist. Damhirsche verweilen im breiten Burggraben und sorgen für die Aufmerksamkeit Besucher. Man glaube es kaum, der Eintritt in die Festung kostet nichts. Über eine Fussgängerbrücke gelangt man über den Burggraben zum mächtigen Eingangstor. Der Innenbereich ist sehr dunkel und kühl.

Ein mit grossen Kieselsteinen gepflasterter, neonbeleuchteter Wendelaufgang führt nach oben. Auf dem Innenhof sind Tische und Bänke aufgestellt. Eine Bühne deutet darauf hin, dass hier regelmässig Veranstaltungen stattfinden. Über die Mauern hat man einen herrlichen Blick auf den Rhein, die Dächer von Schaffhausen und auf das benachbarte Feuerthalen am anderen Rheinufer.

Zurück am Burggraben, steigt man westwärts unzählige Stufen bis zur Altstadt von Schaffhausen hinab. Vorbei an der Kirche St. Johann überquer man den Kirchhofplatz und gelang über die Stadthausgasse zum Fronwagplatz, eine breite Fussgängerzone und Einkaufsmeile in der Vorstadt. Von hier aus wendet man sich nach links und gelangt durch eine schmale Gasse zum grossen Platz Namens Herrenacker, wo sich auch das Stadttheater befindet.

Der Länge nach über den Herrenacker läuft man nun wieder ostwärts und erblickt beim Verlassen des Platzes über den Dächern den Turm vom Munot. An der Polizeistation vorbei geht es nun abwärts bis zum Kloster Allerheiligen. Durch ein offenes Tor findet man Eintritt in den Innenbereich. Dort kann man den alten Kreuzgang mit seinen unzähligen Torbögen durchlaufen und die absolute Stille mitten in der Stadt geniessen.

Am östlichen Ausgang des Kreuzgangs lädt ein Kräutergarten zur Weiterbildung ein. In einem weiteren Innenhof ist eine mächtige, leicht beschädigte Glocke zum Anfassen ausgestellt. Im Osten verlässt man den Klosterbereich und gelangt erst nach links dann nach rechts über die Goldsteinstrass in die Unterstadt. Hier bietet eine Eisdiele, bei der in der Regel die Kundschaft bis auf die Strasse Schlange steht, ganz hervorragendes Eis an, allerdings zum mehr als doppelten Preis als beim deutschen Nachbarn. Trotzdem empfehlenswert.

Zurück über Freier Platz und Uferpromenade gelangt man bald wieder zum Parkplatz.
Rhein und Munot
Bild 1: Rhein und Munot
Rhein und Munot
Bild 2: Rhein und Munot
Uferweg Richtung Büsingen
Bild 3: Uferweg Richtung Büsingen
Uferweg und Munot
Bild 4: Uferweg und Munot
Treppe zm Munot
Bild 5: Treppe zm Munot
Innenaufgang im Munot
Bild 6: Innenaufgang im Munot
Blick aus fem Munot
Bild 7: Blick aus fem Munot
Blick vom Munot auf den Rhein
Bild 8: Blick vom Munot auf den Rhein
Schaffhausen
Bild 9: Schaffhausen
Turm auf dem Munot
Bild 10: Turm auf dem Munot
Rheinbrücke und Feuerthalen
Bild 11: Rheinbrücke und Feuerthalen
im Munot
Bild 12: im Munot
Damhirsche
Bild 13: Damhirsche
Damhirsche und Schatten
Bild 14: Damhirsche und Schatten
Hausspalt am Herrenacker
Bild 15: Hausspalt am Herrenacker
Herrenacker
Bild 16: Herrenacker
Herrenacker
Bild 17: Herrenacker
Blick zum Munot
Bild 18: Blick zum Munot
Kirchturm Allerheiligen
Bild 19: Kirchturm Allerheiligen
Kirchturm Allerheiligen
Bild 20: Kirchturm Allerheiligen
Kirchturm Allerheiligen
Bild 21: Kirchturm Allerheiligen
Kreuzgang
Bild 22: Kreuzgang
Kräutergarten
Bild 23: Kräutergarten
Kirchenglocke
Bild 24: Kirchenglocke
Kirchturm Allerheiligen
Bild 25: Kirchturm Allerheiligen
Haus in der Unterstadt
Bild 26: Haus in der Unterstadt
Hausfassade
Bild 27: Hausfassade
Treppe zum Munot
Bild 28: Treppe zum Munot
Stadtplan
Bild 29: Stadtplan
Rheinbrücke und Feuerthalen
Bild 30: Rheinbrücke und Feuerthalen
Rheinbrücke und Feuerthalen
Bild 31: Rheinbrücke und Feuerthalen
Güterhof
Bild 32: Güterhof
Boote am Rhein
Bild 33: Boote am Rhein
nachfolgende Wanderung
Rheinfall
Übersicht nachfolgende Wanderung
Immenberg