nachfolgende Wanderung
Welschingen - Hohenhewen
Übersicht nachfolgende Wanderung
Schaffhausen - Munot
Rheinfall bei Schaffhausen

Route: Burg Wörth - Eisenbahnbrücke - Schloss Laufen - Schiffsanlegestelle - Schloss Laufen - Eisenbahnbrücke - Burg Wörth

Gehzeit: ca. 1:30 h
Burg Wörth - Eisenbahnbrücke ... 0:30 h
Eisenbahnbrücke - Schloss Laufen ... 0:10 h
Schloss Laufen - Schiffsanlegestelle ... 0:10 h
Schiffsanlegestelle - Schloss Laufen ... 0:10 h
Schloss Laufen - Eisenbahnbrücke ... 0:10 h
Eisenbahnbrücke - Burg Wörth ... 0:20 h

Höhendifferenz: ca. 40m

Distanz: ca. 4km






Deutsche Touristen stehen ungläubig am Parkautomaten und fragen sich, ob sie nun den Automaten kaufen müssen, wenn sie hier parken wollen. Sechs Schweizerfranken für zwei Stunden Parkzeit ist nicht gerade ein Schnäppchen, aber schliesslich muss auch der mächtige Geldwechselautomat mit finanziert werden.

Zur frühen Jahreszeit kann man auch vom Parkplatz aus dem Wasserfall sehen, was nicht mehr so schön möglich ist, wenn die Bäume Blätter tragen. Wenige Meter läuft man vom untersten Parkplatz das für den öffentlichen Verkehr gesperrte Asphaltsträsschen bis zur Burg Wörth. Im Erdgeschoss der Burg, die auf einem Inselchen im Rhein durch eine Fussgängerbrücke erreichbar ist, ist ein modernes Restaurant mit Glasfassade eingerichtet.

Von dem grossen Platz neben dem Zugang zur Burg Wörth hat man nun einen ungehinderten Blick auf den gesamten Wasserfall und auf das Schloss Laufen, hoch über dem Wasserfall. Man kann sich auch umdrehen und den Wasserfall in den runden Spiegeln an der Fassade des Infohäuschens betrachten.

Vorbei am Restaurant auf der Schlössliwise läuft man die breite, asphaltierte Uferpromenade Richtung Nordosten, auf Neuhausen zu. Im Rechtsbogen passiert man ein Denkmal der Aluminiumwerke. Auf der grünen Wiese um das Denkmal sonnt sich jetzt schon, bei nur knapp zweistelliger Temperatur, eine Gruppe von Jugendlichen.

Bis zum nördlichen Rand des Rheinfalls verläuft der Asphaltweg direkt am Ufer entlang. Dann steigt man die Stufen zur oberen Etage des Rheinfalls hinauf. Im Süden blickt man über die Felsen inmitten des Rheinfalls zum Schloss Laufen hinüber. Auf der anderen Seite ist das renovierte Wasserrad einer alten Mühle zu bewundern.

Im kleinen Gebäude oberhalb der Mühle ist ein Cafe eingerichtet. Auf einem Vorplatz stehen Tische und Bänke. Der Treppenaufgang zum Uferweg ist wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Stattdessen läuft man neben dem grossen Gebäude mit dem Firmenzeichen SIG einhundert Meter ein Asphaltsträsschen Richtung Neuhausen hinauf.

Gegenüber vom Brückenzugang des SIG-Gebäudes zweigt ein schmaler Fussweg Richtung Süden ab. Auf diesem läuft man wieder auf den Rheinfall zu und blickt bald hinab zum schnell fliessenden Wasser des Rheins. Hoch über dem Ufer des Rheins folgt man etwa zweihundertfünfzig Meter dem zwischen Abgrund und Mauern einklemmten Weglein, bis zur Bahnlinie.

Im Osten kommen die Gleise aus einem Tunnel, überqueren über eine lange Brücke den Rhein und verschwinden wieder unter dem Schloss Laufen im Tunnel. Die Eisenbahnbrücke ist beidseitig mit einem Fussweg versehen. Von der Eisenbahnbrücke sind die alleinstehenden Felsen mitten im Rheinfall sehr gut zu sehen.

Vom Brückenende unterhalb des Schloss Laufen steigt man den kurzen Weg bis hinauf zum mit rostigem Eisen verkleideten Touristenzentrum, wo man für fünf Schweizerfranken Tickets kaufen kann, will man ganz nahe an den Wasserfall hin. Fahrstuhl und Drehkreuze verlangen dieses Ticket.

Durch ein Tor gelangt man in den Innenhof von Schloss Laufen, in dem auch eine Jugendherberge untergebracht ist. Als Besitzer eines Tickets kann man von hier mit dem gläsernen Fahrstuhl an der Aussenfassade bis zu einer Galerie näher an den Wasserfall hinab fahren. Aber auch ohne Ticket kann man durch die Öffnungen in den Mauern zur Burg Wörth hinab und zum Wasserfall hinüber schauen.

Wieder zurück, ausserhalb des Turmes mit dem Eingangstor, zweigt nach Westen ein Pfad ab, über den man zu einer Bahnstation und weiter zum Ufer des Rheins hinab steigen kann. Unterwegs gibt es zwei Möglichkeiten, nach Norden in Richtung Rheinfall abzuzweigen. Dafür wird jedoch an einem Drehkreuz das Ticket verlangt.

Ganz unten, am Rheinufer, kann von einer Schiffsanlegestelle mit dem Boot zur Burg Wörth oder zu den Felsen im Rheinfall übergesetzt werden. Von der Anlegestelle sieht man zur Plattform hinüber, auf der man sich ganz nahe am tosenden Wasserfall befindet. Dafür ist jedoch das Ticker erforderlich.

Als Rückweg zum Parkplatz wählt man den gleichen Weg wie man gekommen ist. Eine schöne Alternative dazu wäre der Uferweg des Rheines in Richtung Süden, auf dem man nach einem knappen Kilometer über eine Brücke den Rhein überqueren, und auf der anderen Seite den Uferweg zum Parkplatz zurück laufen könnte. Dazu dürfte aber die Parkdauer von zwei Stunden kaum ausreichen.
Schloss Laufen
Bild 1: Schloss Laufen
Rheinfall und Industrie Neuhausen
Bild 2: Rheinfall und Industrie Neuhausen
Spiegel
Bild 3: Spiegel
Burg Wörth
Bild 4: Burg Wörth
Schloss Laufen und Burg Wörth
Bild 5: Schloss Laufen und Burg Wörth
Rheinfall und Schloss Laufen
Bild 6: Rheinfall und Schloss Laufen
Schloss Laufen
Bild 7: Schloss Laufen
Alu-Denkmal
Bild 8: Alu-Denkmal
Mühlrad
Bild 9: Mühlrad
Eisenbahnbrücke über den Rhein
Bild 10: Eisenbahnbrücke über den Rhein
Felsen im Rheinfall und Burg Wörth
Bild 11: Felsen im Rheinfall und Burg Wörth
Eisenbahn über den Rhein
Bild 12: Eisenbahn über den Rhein
Felsen im Rheinfall
Bild 13: Felsen im Rheinfall
Schloss Laufen
Bild 14: Schloss Laufen
Felsen im Rheinfall und Burg Wörth
Bild 15: Felsen im Rheinfall und Burg Wörth
Blick Richtung Schlössliwise
Bild 16: Blick Richtung Schlössliwise
Felsen im Rheinfall und Burg Wörth
Bild 17: Felsen im Rheinfall und Burg Wörth
Wasserstrudel
Bild 18: Wasserstrudel
Felsen im Rheinfall
Bild 19: Felsen im Rheinfall
Felsen im Rheinfall
Bild 20: Felsen im Rheinfall
Felsen im Rheinfall
Bild 21: Felsen im Rheinfall
Einagangsturm Schloss Laufen
Bild 22: Einagangsturm Schloss Laufen
Blick auf Burg Wörth
Bild 23: Blick auf Burg Wörth
Blick vom Schloss Laufen zur Mühle
Bild 24: Blick vom Schloss Laufen zur Mühle
Fahrstuhl am Schloss Laufen
Bild 25: Fahrstuhl am Schloss Laufen
Schiffsanlegestelle unterm Rheinfall
Bild 26: Schiffsanlegestelle unterm Rheinfall
Aussichtsplattform am Rheinfall
Bild 27: Aussichtsplattform am Rheinfall
Fahrstuhl am Schloss Laufen
Bild 28: Fahrstuhl am Schloss Laufen
Aussichtsplattform am Rheinfall
Bild 29: Aussichtsplattform am Rheinfall
Aussichtsplattform am Rheinfall
Bild 30: Aussichtsplattform am Rheinfall
Fahrstuhl am Schloss Laufen
Bild 31: Fahrstuhl am Schloss Laufen
Felsen im Rheinfall
Bild 32: Felsen im Rheinfall
Fahrstuhl am Schloss Laufen
Bild 33: Fahrstuhl am Schloss Laufen
Eisenbahnbrücke und Schloss Laufen
Bild 34: Eisenbahnbrücke und Schloss Laufen
Schloss Laufen im Gegenlicht
Bild 35: Schloss Laufen im Gegenlicht
Schloss Laufen und Felsen im Rheinfall
Bild 36: Schloss Laufen und Felsen im Rheinfall
Schloss Laufen und Felsen im Rheinfall
Bild 37: Schloss Laufen und Felsen im Rheinfall
Rheinfall mit Schloss Laufen
Bild 38: Rheinfall mit Schloss Laufen
Burg Wörth
Bild 39: Burg Wörth
Burg Wörth
Bild 40: Burg Wörth
Rheinfall im Spiegel
Bild 41: Rheinfall im Spiegel
Burg Wörth
Bild 42: Burg Wörth
Burg Wörth
Bild 43: Burg Wörth
nachfolgende Wanderung
Welschingen - Hohenhewen
Übersicht nachfolgende Wanderung
Schaffhausen - Munot