vorherige Wanderung
Oberer Hardtsee
Übersicht nachfolgende Wanderung
Böhringer See und Lützelsee
Bohlinger Blattform

Route: K6157 - Haslen - Lummold - Galgenberg - Blattform - Weinberg - Haslen

Gehzeit: ca. 1:00 h
K6157 - Haslen - Lummold ... 0:15 h
Lummold - Galgenberg ... 0:05 h
Galgenberg - Blattform ... 0:10 h
Blattform - Weinberg ... 0:05 h
Weinberg - Haslen ... 0:25 h

Höhendifferenz: ca. 80m

Distanz: ca. 3km






Etwa ein Kilometer vor Bohlingen, an der Verbindungsstrasse von Singen (K6157), zweigt das Strässchen nach Haslen ab. Im Bereich der Abzweigung können wenige Autos abgestellt werden. Eine grosse Infotafel zeigt die Wanderwege der Umgebung an. Unter der Infotafel zeigen Holwegweiser mit der Aufschrift „zur Blattform“ nach rechts und nach links.

Links von der Infotafel steigt ein Asphaltsträsschen leicht an. Nach einigen Metern Fussmarsch tauchen auf der linken Seite, am Horizont über den gepflügten Äckern verschiedenen Hegauberge auf, zuvorderst der Hohentwiel. Das Strässchen macht einen Linksbogen und dann einen Rechtsbogen. Nach etwa vierhundert Metern zweigt nach rechts ein Wirtschaftsweg ab.

Wieder zeigt ein unübersehbarer Holzwegweiser „zur Blattform“ an. Weiter geht es auf dem Schotterweg aufwärts, rechts und links hohe Maispflanzen. Nach wenigen hundert Metern blickt man über die Maisfelder hinweg zum Bodensee, bei guter Sicht bis zu den Alpen. Wieder ein Holzwegweiser, der an einer Kreuzung nach rechts zeigt.

Nach etwa hundert Metern endet der breite Wirtschaftsweg. Man blickt Richtung Süden direkt auf Bohlingen hinunter und zum Schiener Berg hinüber. Nach links zweigt ein Fusspfad mitten durch hohe Sträucher ab. Durch einen Sträuchertunnel läuft man bist zu einem Maisfeld. Am Ende des Maisfeldes sieht man die Spitze des Aussichtsturmes, dessen Plattform die Form eines Blattes hat, daher der Name Blattform.

Zwischen Maisfeld und Sträucher läuft man die letzten hundert Meter bis zum Stahlturm. Zwei Treppenabsätze führen auf den 7,60 Meter hohen Turm. In jede Stufe ist der Name eines Sponsors eingraviert. Vom Turm hat man freie Sicht zum Bodensee, zu den Hegaubergen und natürlich auf Bohlingen hinunter.

Direkt vom Turm kann man über Treppen und schmale Pfade nach Bohlingen absteigen. Ein anderer Pfad führt durch die Weinberge. Dazu geht man vom Aussichtsturm zurück bis zum Sträuchertunnel. Dort zweigt ein Wiesenpfad scharf nach links ab und führt zu den Weinreben hinunter.

Über die Wiesen steigt man von den Weinreben weiter ab, bis zu einem breiten Schotterweg, über den man nach rechts, in Richtung Westen, später auf Asphalt, zurück zum Ausgangspunkt der Runde gelangt.

Übersichtstafel
Bild 1: Übersichtstafel
Hohentwiel und Hohenkrähen
Bild 2: Hohentwiel und Hohenkrähen
Friedinger Schloss
Bild 3: Friedinger Schloss
Haslen
Bild 4: Haslen
Schleierwolken überm Hegau
Bild 5: Schleierwolken überm Hegau
Blick Richtung Singen
Bild 6: Blick Richtung Singen
Blick Richtung Bodensee
Bild 7: Blick Richtung Bodensee
Rielasingen und Rosenegg
Bild 8: Rielasingen und Rosenegg
Wanderwegweiser
Bild 9: Wanderwegweiser
Sträuchertunnel
Bild 10: Sträuchertunnel
Wegweiser
Bild 11: Wegweiser
Blattfrorm hinterm Maisfeld
Bild 12: Blattfrorm hinterm Maisfeld
Blattfrorm hinterm Maisfeld
Bild 13: Blattfrorm hinterm Maisfeld
Blattform
Bild 14: Blattform
Blick zum Hartberg
Bild 15: Blick zum Hartberg
Bohlingen
Bild 16: Bohlingen
Zeller See
Bild 17: Zeller See
Blattform
Bild 18: Blattform
Bohlingen
Bild 19: Bohlingen
Blattform
Bild 20: Blattform
Pfad zum Weinberg
Bild 21: Pfad zum Weinberg
Bohlingen
Bild 22: Bohlingen
Weinreben
Bild 23: Weinreben
Weinreben
Bild 24: Weinreben
Weinreben
Bild 25: Weinreben
Blumen
Bild 26: Blumen
Blattform im Abendlicht
Bild 27: Blattform im Abendlicht
Weinreben
Bild 28: Weinreben
Blattform im Abendlicht
Bild 29: Blattform im Abendlicht
Bohlingen
Bild 30: Bohlingen
Hartberg und Hohentwiel
Bild 31: Hartberg und Hohentwiel
Sonnenuntergang
Bild 32: Sonnenuntergang
vorherige Wanderung
Oberer Hardtsee
Übersicht nachfolgende Wanderung
Böhringer See und Lützelsee