nachfolgende Wanderung
Rorschacherberg
Übersicht nachfolgende Wanderung
Sitter - Hauptwil
Bischofszell

Route: Bischofszell - Unterghögg - Letten - Thurdammbrücke - Kobesenmüli - Niederhelfenschwil - Eggetbuel - Änetschwil - Tannen - Rengishalden - Alte Thurbrücke - Bischofszell

Gehzeit: ca. 4:20 h
Bischofszell - Unterghögg ... 0:30 h
Unterghögg - Letten ... 0:25 h
Letten - Thurdammbrücke ... 0:35 h
Thurdammbrücke - Kobesenmüli ... 0:15 h
Kobesenmüli - Niederhelfenschwil ... 0:15 h
Niederhelfenschwil - Eggetbuel ... 0:15 h
Eggetbuel - Änetschwil ... 0:25 h
Änetschwil - Tannen ... 0:30 h
Tannen - Rengishalden ... 0:20 h
Rengishalden - Alte Thurbrücke ... 0:30 h
Alte Thurbrücke - Bischofszell ... 0:20 h

Höhendifferenz: ca. 290m

Distanz: ca. 16km






Bei einem Fabrikgelände an der Fabrikstrasse, das in einen Industriepark umgewandelt wurde, stehen Parkplätze zur Verfügung, ohne Hinweis auf eine Gebührenpflicht. Aber auch gegenüber der Alten Thurbrücke wird man wohl auf dem Parkplatz eines Nachtclubs stehen können, die diese Parkplätze benötigt der Eigentümer eher nachts.

Bis zur Alten Thurbrücke läuft man am Strassenrand etwa dreihundertfünfzig Meter Richtung Ortsausgang. Mit 116 Metern ist die achtjochige Brücke über die Thur die längste noch erhaltene Natursteinbrücke der Schweiz aus dem Mittelalter. Von der schmalen Brücke aus hat man einen herrlichen Blick auf die Thur mit ihren Kiesbänken.

Der Thurweg unterquert die Brücke durch einen ihrer Torbogen. Nach knapp dreihundert metern auf dem Thurweg entgegen der Flussrichtung der Thur unterquert man die neuzeitliche Autobrücke. Bei entsprechendem Wasserstand sieht man hier ausgedehnte Kiesbänke. Knapp zweihundert Meter weiter mündet ein Schotterweg in den Thurweg. Hier stehen auch ein paar Parkplätze zur Verfügung.

Noch einmal einhundertfünfzig Meter weiter zweigt nach rechts ein Trampelpfad durch die Bäume ab. An einem Strommasten zeigt ein gelber Pfeil aber nach links. Den Trampelpfad durch die Bäume, direkt am Thurufer entlang, kann man getrost gehen, denn nach wenigen Metern mündet der Trampelpfad wieder in den offiziellen Wanderweg.

Von nun an folgt der Wanderweg dem Kanal, der nach einem Rechtsbogen in etwa einem Kilometer Entfernung an der Thur seinen Ursprung hat. Zuvor wechselt der Wanderweg am Bauernhof Unterghöög die Kanalseite. Auf einem breiteren Wirtschaftsweg, später zwischen den Bäumen schmaleren Pfad folgt man nun dem Thurufer Richtung Südenwesten.

Nach etwas weniger als anderthalb Kilometern ist der Nähe des Huserfelsens der Durchgang gesperrt, da Weg und Brücke abgebrochen sind. Fast in Gegenrichtung steigt ein als Wanderweg markierter Waldweg steil hinauf. Erst nach knapp fünfzig Höhenmetern wendet sich der Weg um einhundertachtzig Grad und verläuft wieder in die gewünschte Richtung.

Durch die Baumlücken sieht man auf einen langen Verlauf der Thur hinunter. Im Südosten kommt hinter den Bäumen der in der Sonne weiss leuchtende Säntis zum Vorschein. Im Zickzack steigt man dann eine Weg, halb Treppe, halb Schotter wieder auf die Höhe des Thurufers hinunter und über einen breiten Holzsteg gelangt man an das Ufer der Thur.

Einen ganzen Kilometer lang begleitet nun der breite Wanderweg das kerzengerade Ufer der Thur, bis er beim Dorfbach, der von Niederbüren her in die Thur fliesst, einen Linksbogen macht und sich etwa einhundert Meter von der Thur entfernt. Über die überdachte Thurdammbrücke quert man den Dorfbach und läuft wieder zum Thurufer hin, wo es ebenso geradlinig nochmal zweihundert Meter weiter an der Thur entlang geht.

Ein Asphaltsträsschen kreuzt den Thurweg und überwindet die Thur über eine einspurige, stählerne Brücke. Auf der anderen Seite der Thur befindet sich der Golfplatz des Ostschweizer Golfclub Niederbüren, zumindest der grösste Teil davon. Man bleibt auf dem Asphaltsträsschen, passiert den Eingangsbereich des Golfplatzes und steigt nach einer Rechtskurve das sehr steile Ashpaltsrässchen hinauf.

Nach knapp dreihundert Metern taucht rechterhand ein altes Häuschen und nach einer Linkskurve die alten Gebäude der Kobesenmühle auf. Die Kobesenmühle lässt man hinter sich und steigt auf einem Wirtschaftsweg einen weiteren halben Kilometer, in einem weiten Linksbogen, bis zum ersten Haus von Niederhelfenschwil hinauf.

In Niederhelfenschwil folgt man der Dorfstrasse bis zur Hauptstrasse, biegt dort nach rechts, in Richtung Kirche ab und biegt vor der Kirche nach links auf das Bergsträsschen ab. An dem bis oben hin bebauten Südosthang hat man von beinahe jedem Haus einen Säntisblick. Auf der Höhe hat man einen freien Blick auf hügelige Landschaften in Nordwesten.

Durch eine Wiesenlanschaft läuft man nun gut einen halben Kilometer auf einem Asphaltsträsschen erst Abwärts, dann wieder aufwärts bis zum Eggetsbuel, wo ein Wanderwegweiser den Ort Äntetschwil als Wanderziel anzeigt. In einem weiten Rechtsbogen läuft man auf einem Schotterweg durch ein Wäldchen und passiert nach vierhundert Metern den Pferdehof Tüfi.

Der Pferdehof ist über ein Asphaltsträsschen an die Aussenwelt angebunden. Auf diesem Strässchen biegt man ein paar Meter nach dem Pferdehof links ab und steuert geradeaus das knapp fünfhundert Meter entfernte Haus der Käsereigenossenschaft Dägetschwil - Mossen asn, zuletzt an Obsplantagen vorbei. Das Genossenschaftshaus liegt zwischen den beiden Siedlungen Dägetschwil und Mossen.

Man zweigt nach rechts ab und passiert nach zweihundert Metern das erste Haus von Dägetschwil. Das Strässchen macht vor dem Haus einen Linksbogen, verläuft einen dreiviertel Kilometer in Richtung Norden und mündet dann in die Durchfahrtsstrasse von Äntetschwil. Ein Wanderwegweiser zeigt nach rechts Bischofszell mit einer Gehzeit von 1h 20min an.

Der Wanderwegweiser zeigt mehr auf die Wiese als in Richtung der Autostrasse. Auf der Wiese sind keinerlei Trittspuren sichtbar und am Strassenrand ist kein Streifen für Fussgänger vorgesehen. Deshalb ist die nächsten vierhundert Meter am Strassenrand äusserste Vorsicht geboten, zumal die Strasse für diese ländliche Gegend eher lebhaft befahren wird. Mit Erleichterung findet man schliesslich an einem nach rechts abzweigenden Feldweg eine Wanderwegmarkierung.

Der Feldweg mündet nach etwas mehr als einem halben Kilometer wieder in ein Asphaltsträsschen, dem man aber nur einhundert Meter weit nach links folgt, um dann wieder nach rechts in eine Wiese abzubiegen. Nur niedergetretenes Gras deutet den Wanderweg über die Wiese an. Um einen Weidezaun macht die Trittspur einen Bogen und mündet nach dreihundert Metern am Waldrand in einen Wirtschaftsweg.

Nach weiteren dreihundert Metern passiert der Weg in einem Linksbogen ein Gehöft mit noblem Wohnhaus und stösst nach noch einmal dreihundert Metern Asphaltsträsschen den Bauernhof Tannen. Ein aufmerksamer Hund bewacht den Bauernhof und schnuppert am Hosenbein, bellt aber nicht. Hunde die bellen, beissen nicht, und die anderen?

Vom Weg zum Bauernhof hat man einen herrlichen Blick auf die Ortschaft Niederbüren mit dem mächtigen Säntismassiv als Hintergrund. Auch der Blick Richtung Bischofszell ist frei. Gelegentlich schwebt ein Zeppelin über Bischofszell. Laut Wanderkarte zweigt man am Bauernhof Tannen rechts ab, in Richtung Osten. Vor Ort zeigt der Wanderwegweiser Bischofszell aber nach links an, mit dem Zusatz "neue Wegführung".

Auf dem Asphaltsträsschen zweigt man beim nächsten Bauernhaus in zweihundert Metern Entfernung nach rechts ab und folge dem Strässchen, das nach vierhundert Metern in die Autostrasse mündet. Hier wird der Wanderer alleine gelassen. Man gewinnt den Eindruck, dass der Architekt des Wanderweges die Strecke allerhöchsten von der Karte her kennt.

Die nächsten zweihundert Meter auf der viel befahrenen Strasse sind für den Wanderer nicht ganz ungefährlich. Auf der einen Seite der abschüssigen Strasse kann man vor den Autos nur ins hohe Gras flüchten, während auf der anderen Seite der Strassenbelag direkt bis zum Zaun oder an eine Mauer reicht. Erst wie nach dem Gasthaus Rössli ein Strässchen von links in doe Autostrasse mündet, findet man einen Gehweg, der aber weiter unten wieder als reiner Fahrradweg gekennzeichnet ist.

Einen halben Kilometer läuft man noch den Gehweg neben der Strasse Richtung Osten bis Rengishalden (braune Tafel) hinab. Hier zweigt nach Süden ein Wirtschaftsweg ab, auf dem man etwa einen halben Kilometer zum Bauernhof Chatzestaag hinauf steigt. Auf dieser Höhe wurde vor ungefähr zweihundert Jahren ein Schlösschen abgerissen. Heute wird man von einem bellenden Hund empfangen, er beisst aber nicht.

Hinter dem Bauernhof blickt man nach Bischofszell hinüber und auf die Thur hinab. Durch Sträucher und Hecken steigt man eine steile Treppe hinab und landet in unmittelbarer Nähe des Thurufers. Durch Bäume und Böschung vom Thurufer getrennt, läuft man einen Wiesenpfad etwa einen Kilometer an der Thur entlang, die auf dieser Strecke einen Linksbogen um 90 Grad macht. Man unterquert jetzt die Strasse unter der Autobrücke die über dir Thur führt.

Nach weiteren zweihundert Metern erreicht man die Alte Thurbrücke. Auf der anderen Seite der Thur kann man einen Uferweg bis zur Spitze laufen, an der das Flüsschen Sitter in die Thur mündet. Dann müsste man aber ein längeres Stück am Strassenrand zum Fabrikgelände zurück laufen. Zwischen Wiese und Fabrikgelände kann man aber auch zum Parkplatz des Fabrikgeländes abkürzen.
Alte Thurbrücke
Bild 1: Alte Thurbrücke
Motorrad, Auto, Fahrrad
Bild 2: Motorrad, Auto, Fahrrad
Alte Thurbrücke
Bild 3: Alte Thurbrücke
Alte Thurbrücke
Bild 4: Alte Thurbrücke
Alte Thurbrücke
Bild 5: Alte Thurbrücke
Alte Thurbrücke
Bild 6: Alte Thurbrücke
Alte Thurbrücke
Bild 7: Alte Thurbrücke
Alte Thurbrücke
Bild 8: Alte Thurbrücke
Alte Thurbrücke
Bild 9: Alte Thurbrücke
Alte Thurbrücke
Bild 10: Alte Thurbrücke
Thurufer
Bild 11: Thurufer
Thurufer
Bild 12: Thurufer
Thurweg
Bild 13: Thurweg
Blume am Thurufer
Bild 14: Blume am Thurufer
Thurweg
Bild 15: Thurweg
Thurweg
Bild 16: Thurweg
Thurweg am Kanal
Bild 17: Thurweg am Kanal
Thurweg am Kanal
Bild 18: Thurweg am Kanal
Kanal
Bild 19: Kanal
Thurufer
Bild 20: Thurufer
Thurweg am Kanal
Bild 21: Thurweg am Kanal
Thurweg am Kanal
Bild 22: Thurweg am Kanal
Baumstümpfe im Kanal
Bild 23: Baumstümpfe im Kanal
Thurweg am Kanal
Bild 24: Thurweg am Kanal
Thurweg am Kanal
Bild 25: Thurweg am Kanal
Thurweg am Kanal
Bild 26: Thurweg am Kanal
Unders Ghöög
Bild 27: Unders Ghöög
Alte Hütte mit Gänsen
Bild 28: Alte Hütte mit Gänsen
Thurweg
Bild 29: Thurweg
Thurweg
Bild 30: Thurweg
Thurufer
Bild 31: Thurufer
Steg an der Thur
Bild 32: Steg an der Thur
Thurufer
Bild 33: Thurufer
Steg an der Thur
Bild 34: Steg an der Thur
Thurufer
Bild 35: Thurufer
Absperrung Thurweg
Bild 36: Absperrung Thurweg
Thurufer
Bild 37: Thurufer
Feuerstelle
Bild 38: Feuerstelle
Thur und Feuerstelle
Bild 39: Thur und Feuerstelle
Thur
Bild 40: Thur
Thur
Bild 41: Thur
Säntis hinter Bäumen
Bild 42: Säntis hinter Bäumen
Säntis
Bild 43: Säntis
Holzsteg
Bild 44: Holzsteg
Thurufer
Bild 45: Thurufer
Blüte an der Thur
Bild 46: Blüte an der Thur
Thur
Bild 47: Thur
Staustelle an der Thur
Bild 48: Staustelle an der Thur
Staustelle an der Thur
Bild 49: Staustelle an der Thur
Blick Richtung Säntis
Bild 50: Blick Richtung Säntis
Pfad
Bild 51: Pfad
Säntis und Kirche vin Niederbüren
Bild 52: Säntis und Kirche vin Niederbüren
Staustelle an der Thur
Bild 53: Staustelle an der Thur
Kirche Niederbüren
Bild 54: Kirche Niederbüren
Vogel über der Thur
Bild 55: Vogel über der Thur
Thurdammbrücke
Bild 56: Thurdammbrücke
Thurdammbrücke
Bild 57: Thurdammbrücke
Thurbrücke bei Niederbüren
Bild 58: Thurbrücke bei Niederbüren
Thurbrücke bei Niederbüren
Bild 59: Thurbrücke bei Niederbüren
Thur mit Staustelle
Bild 60: Thur mit Staustelle
Baumblüten
Bild 61: Baumblüten
Golfplatz
Bild 62: Golfplatz
Golfer
Bild 63: Golfer
Altes Haus bei Kobesenmüli
Bild 64: Altes Haus bei Kobesenmüli
Altes Haus bei Kobesenmüli
Bild 65: Altes Haus bei Kobesenmüli
Kobesenmüli
Bild 66: Kobesenmüli
Kobesenmüli
Bild 67: Kobesenmüli
Kobesenmüli
Bild 68: Kobesenmüli
Kobesenmüli
Bild 69: Kobesenmüli
Kobesenmüli
Bild 70: Kobesenmüli
Blick zum Säntis
Bild 71: Blick zum Säntis
Blick zum Säntis
Bild 72: Blick zum Säntis
Kobesenmüli
Bild 73: Kobesenmüli
Kobesenmüli und Niederbüren
Bild 74: Kobesenmüli und Niederbüren
Niederbüren und Hoher Kasten
Bild 75: Niederbüren und Hoher Kasten
Kirche von Niederhelfenschwil
Bild 76: Kirche von Niederhelfenschwil
Kirche von Niederhelfenschwil
Bild 77: Kirche von Niederhelfenschwil
Entenbrunnen
Bild 78: Entenbrunnen
Gartengestaltung
Bild 79: Gartengestaltung
Haus bei Niederhelfenschwil
Bild 80: Haus bei Niederhelfenschwil
Niederhelfenschwil
Bild 81: Niederhelfenschwil
Niederhelfenschwil
Bild 82: Niederhelfenschwil
Niederhelfenschwil
Bild 83: Niederhelfenschwil
Blick Richtung Niederhelfenschwil
Bild 84: Blick Richtung Niederhelfenschwil
Niederhelfenschwil und Säntis
Bild 85: Niederhelfenschwil und Säntis
Niederhelfenschwil und Säntis
Bild 86: Niederhelfenschwil und Säntis
Pferd bei Tüfi
Bild 87: Pferd bei Tüfi
Pferd bei Tüfi
Bild 88: Pferd bei Tüfi
Pferd bei Tüfi
Bild 89: Pferd bei Tüfi
Schloss bei Zuckenriet
Bild 90: Schloss bei Zuckenriet
Kühe und Rapsblüte
Bild 91: Kühe und Rapsblüte
Kühe und Rapsblüte
Bild 92: Kühe und Rapsblüte
Säntis
Bild 93: Säntis
Säntis über Niederhelfenschwil
Bild 94: Säntis über Niederhelfenschwil
Säntis über Niederhelfenschwil
Bild 95: Säntis über Niederhelfenschwil
Blick Richtung Äntetschwil
Bild 96: Blick Richtung Äntetschwil
Säntis
Bild 97: Säntis
Säntis
Bild 98: Säntis
Churfirsten
Bild 99: Churfirsten
Säntis
Bild 100: Säntis
Wohnaus am Bauernhof
Bild 101: Wohnaus am Bauernhof
Alte Bäume
Bild 102: Alte Bäume
Bauernhof Tannen
Bild 103: Bauernhof Tannen
Bischofszell mitZeppelin
Bild 104: Bischofszell mitZeppelin
Alpstein über Underleuhus
Bild 105: Alpstein über Underleuhus
Islandrind bei Underleuhus
Bild 106: Islandrind bei Underleuhus
Islandrinder
Bild 107: Islandrinder
Bischofszell über Rapsblüten
Bild 108: Bischofszell über Rapsblüten
Blick Richtung Bischofszell
Bild 109: Blick Richtung Bischofszell
Thurufer bei Chatzestaag
Bild 110: Thurufer bei Chatzestaag
Thurufer bei Chatzestaag
Bild 111: Thurufer bei Chatzestaag
Blick Richtung Bischofszell
Bild 112: Blick Richtung Bischofszell
Treppe bei Chatzestaag
Bild 113: Treppe bei Chatzestaag
Bischofszell
Bild 114: Bischofszell
Bischofszell
Bild 115: Bischofszell
Chatzestaag
Bild 116: Chatzestaag
Rheinufer
Bild 117: Rheinufer
Rheinufer
Bild 118: Rheinufer
Rheinufer
Bild 119: Rheinufer
Bischofszell
Bild 120: Bischofszell
Alte Thurbrücke
Bild 121: Alte Thurbrücke
Alte Thurbrücke
Bild 122: Alte Thurbrücke
Alte Thurbrücke
Bild 123: Alte Thurbrücke
Alte Thurbrücke
Bild 124: Alte Thurbrücke
Alte Thurbrücke
Bild 125: Alte Thurbrücke
Thur bei Bischofszell
Bild 126: Thur bei Bischofszell
Thur bei Bischofszell
Bild 127: Thur bei Bischofszell
Haus bai Bischofszell
Bild 128: Haus bai Bischofszell
Torbogen Alte Thurbrücke
Bild 129: Torbogen Alte Thurbrücke
Thurweg
Bild 130: Thurweg
Thurweg
Bild 131: Thurweg
Thurufer
Bild 132: Thurufer
Kanaleinmündung
Bild 133: Kanaleinmündung
Bischofszell
Bild 134: Bischofszell
Häuser von Bischofszell
Bild 135: Häuser von Bischofszell
nachfolgende Wanderung
Rorschacherberg
Übersicht nachfolgende Wanderung
Sitter - Hauptwil